Physik/ Optik

Spiegelung

Physik/Optik
26.10.09;
Seite 2.2

Inhaltsverzeichnis

1. Spielend Entdecken der Spiegelung
2. Experiment
3. Durchführung
4Beobachtung
5. Deutung
6. Ergebnis

1. Spielend Entdecken

Ein Glasscheibe (etwa 60*60*0,3cm Kantenlänge) wird senkrecht auf dem Tisch aufgestellt. Davor befindet sich eine brennende Kerze, dahinter ein  leeres Becherglas. Das Becherglas steht auf  einer vorher genau festgelegten Stelle, so dass das "Spiegelbild" der Kerze mit dem des Becherglases zusammenfällt. 

Leifi

Glasscheibe
Kerze
Becherglas

2. Experiment

Skizze mit Benennung aller Teile:

Experiment
Skizze
Durchführung

3. Durchführung

  1. Man geht um das Experiment herum. ("Empfänger" ändern)
  2. Man verschiebt die Kerze und versucht sie mit dem dahinterstehenden Becherglas wieder "unterzutauchen". ("Sender" ändern)
  3. Man verschiebt die Kerze und versucht sie durch drehen, schieben oder Neigen der Glasscheibe wieder "unterzutauchen" ("Raum dazwischen") ändern.

Durchführung

4.  Beobachtung

  1. Das Bild sieht von allen Seiten gleich aus, auch dahinter.
  2. Zieht man die Kerze vor, muss man das Becherglas zurückschieben. Schiebt man die Kerze zur Seite, so muss man das Becherglas zur gleichen Seite schieben.
  3. Die Kerze lässt sich auch durch Verschieben oder Drehen einfangen, aber nicht durch Neigen der Glasscheibe.
Beobachtung

5. Deutung

  1. Licht breitet sich nach allen Seiten aus.
  2. Trifft der Lichtstrahl auf einen Gegenstand, dann kann sich die Richtung des Lichtstrahls ändern. Die Regeln für die Ausbreitung des Lichtes muss angepasst werden
  3. Das Spiegelbild muss eine ganz bestimmte Stelle im Raum einnehmen. Es kommen neue Regeln dazu.

 

Deutung

Ausbreitungs-
r
egel anpassen

6. Ergebnis

Ausbreitung von Licht:

1. Licht breitet sich von einem Punkt nach allen Seiten hin aus.

2. Licht breitet sich geradlinig aus, solange es nicht auf einen anderen Stoff trifft.

3. Der Lichtweg ist umkehrbar.

4. Lichtstrahlen können sich kreuzen, ohne sich zu behindern.

 

Spiegelung:

1. Das Spiegelbild steht so weit hinter dem Spiegel wie der Gegenstand davor steht.

2. Das Spiegelbild steht auf der senkrechten Verbindungslinie vom Gegenstand zum Spiegel.

 

Ergebnis

Ausbreitung

Spiegelung

Verfasser: K.-G. Häusler
Literatur: 

Leifi: Optik (Reflexion)

  Leifi: Kerze im Wasser

Weitere Hinweise
Autorenkollektiv: Natur und Technik; Physik für Gymnasien Klasse 6; Cornelsen- Verlag Berlin 1993; 

Weitere
Literatur

1999-2010 HMTC - Halbmikrotechnik Chemie
Klaus-G. Häusler;