Internet Medien I

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

 

Stichwort
 
a  
b  
c  
d  
e  
 

 

f  
g  
h  
i  
j  
j  
k  
l  
m  
n  



Indigo Unterrichtsreihe; umfangreiches didaktisches Angebot; Universität Bielefeld  f_link.gif (1307 Byte)
Indikator

Indikator wird in der Chemie ein Stoff genannt, der sein Aussehen (in der Regel die Farbe) bei einer chemischen Reaktion verändert ändert. Bekannte Farb-Indikatoren sind Lackmus, Phenolphtalein, Methylorage, Methylrot. Es gibt auch Mischindikatoren, deren Sichtbarkeit des Umschlag von einer Farbe zu einer anderen durch Zumischen einer Kontrastfarbe verbessert wird. Hierzu zählt der Tashiro-Indikator, ein Säure-Laugen-Indikator der am Umschlagspunkt nahezu farblos (grau) ist.

Für den Chemieunterricht ist besonders der Säure-Laugen-Indikator Bromthymolblau BTB von Interesse. Er zeigt drei Farben um: blau (alkalisch) - grün (neutral) - gelb (sauer). Das Auftreten der Farbe "grün" kann als symbolisch für den ökologisch-wertvollen "grünen Bereich des Lebens" genutzt werden.

Experimente mit Rotkohl für SEK II; Liebfrauenschule Vechta

2 Handversuche und Dünnschichtchromatographie;  f_link.gif (1307 Byte) ETH Zürich

R. Full: Versuch in Petrischalen mit pH-Indikatoren; "farbige Blüten"

Indium, In chemisches Element rutherford f_link.gif (1307 Byte)
Influenz

Unter Influenz zeigt die Seite im WWW, wenn der Browser online ist. versteht man die Trennung von elektrischen Ladungen im elektrischen Feld auf Leitern erster Art (Metalle und Kohlenstoff). Bei Nichtleitern, bei denen die elektrischen Ladungen nicht beweglich sind. führt das Einbringen in ein elektrisches Feld zur Polarisation.

Influenz nennt man die elektrische Ladungsverschiebung, die durch eine andere Ladung durch den Raum hervorgerufen wird. Es wirken hierbei die elektrostatischen Kräfte.
Influenz beim Elektroskop zeigt die Seite im WWW, wenn der Browser online ist.;
Influenz als virtuelles Experiment zeigt die Seite im WWW, wenn der Browser online ist. K. Wetzstein

Infrarot-Spektroskopie Spektroskopische Methode, die die Resonanzschwingung von Atomen aufzeichnet. Die Resonanzlage ist abhängig von der masse der schwingenden Atome und den Bindungsstärken zwischen den Atomen. Die besonders für die organische Chemie bedeutsamen Schwingungen unter Beteiligung von C, H, O, N liegen im infraroten Bereich des elektromagnetischen Spektrums. 
zeigt die Seite im WWW, wenn der Browser online ist. Spektrendatenbank
 
o  
 
Iod chemisches Element f_link.gif (1307 Byte)
Ion

elektrisch geladenes Teilchen. Es kann aus einzelnen Atomen oder einer Atomgruppe bestehen. Unter dem Einfluss eines elektrischen Feldes wandern Ionen zu den entgegengesetzt geladenen Elektroden. 
Bildung von Kochsalz und dessen Schmelzfluss-Elektrolyse  Powerpoint-Präsentation

Ionenwanderung (SÜ, Hydroxid/Hydronium .pdf, Anionen/Kationen .pdf

Ionenbindung umfangreiche Dokumentation; rutherford zeigt die Seite im WWW, wenn der Browser online ist.

Ionen-Theorie Aufbau der chemischen Verbindungen (Leiter 2. Art) aus Ionen f_link.gif (1307 Byte). Ionen sind elektrisch geladen Teilchen. Es gibt Kationen, die positiv geladen sind und negativ geladene Ionen, die Anionen genannt werden.
Ionische Flüssigkeiten Ionische Flüssigkeiten f_link.gif (1307 Byte) Nachrichten aus der Chemie 2007_5 S. 507-511
p  
q  
r  
Iridium, Ir chemisches Element rutherford f_link.gif (1307 Byte)
s  
Isotop

Atome mit gleicher Protonenzahl, aber unterschiedlicher Neutronezahl werden Isotope genannt.

Isotopen-Tabelle f_link.gif (1307 Byte) atom.kaeri.re.kr

t  
u  
v  
w  
x  
y  
z